Gesundheit und Resilienz

 

Personenorientierte Maltherapie

 

 

Diese kunsttherapeutische Methode gründet auf einem ganzheitlich-humanistischen Menschenbild. Der wertschätzend begleitete Malprozess wirkt stabilisierend und aktivierend, vorbeugend und heilend.

 

Sie können dabei persönliche Qualitäten und Ressourcen entdecken und stärken, neue Horizonte und Handlungsspielräume malend erkunden sowie unbewusste Denk- und Handlungsmuster erkennen und Veränderungen ausprobieren und üben. Nicht zuletzt ist Malen ein sinnliches Erlebnis.

 

 

 

Lösungsorientierte Maltherapie LOM®

 

Das Gehirn arbeitet zu 60% in Bildern. LOM ist eine strukturierte therapeutische Methode, mit der störende Erinnerungsbilder durch störungsfreie ersetzt werden.

 

Es können mit LOM gezielt Symptome behandelt werden, wie z.B. Ängste (Flugangst, Prüfungsangst etc.) oder körperliche Schmerzen, für die keine medizinische Ursache gefunden wird. LOM eignet sich aber auch zum Bearbeiten von Beziehungs­konflikten, als Hilfestellung zur Entscheidungsfindung, zur Verarbeitung von Verlusten (z.B. Arbeit, Partner) und schwierigen Lebenssituationen sowie zum Eröffnen neuer Perspektiven.


"Auf die gleiche Art, wie wir unsere Bilder malen, gestalten wir unser Leben."

Bettina Egger, Kunsttherapeutin ED